Termine

06.09.18
Schulwandertag

27.09.18
Autorenlesung

28.09.18
letzter Schultag vor den Herbstferien

Das sind wir

Wir sind eine sehr bunte und inklusive Schule. Seit dem Schuljahr 2004/2005 ist die Ausonius-Grundschule „Schwerpunktschule“. Kinder mit und ohne Behinderungen lernen bei uns gemeinsam und auch die Kolleginnen arbeiten im Team zusammen, wobei Grundschullehrerinnen, Förderschullehrkräfte und pädagogische Fachkräfte sich gegenseitig unterstützen. Auch einige Schulassistenten begleiten einzelne Kinder in ihrem Vormittag.

Inklusion ist aber mehr, denn alle sind anders!
Lehrer, Kinder, Helfer, Eltern… alle sind anders. So unterschiedlich wie Menschen eben sind:

  • aus vielen verschiedenen Herkunftsländern mit unterschiedlichen Muttersprachen
  • mit verschiedenen Religionen von ganz jung bis ganz alt
  • mit und ohne Behinderungen
  • jeder lebt, wohnt und isst anders
  • es gibt Künstler, Sportler oder Musiker, Rechengenies und Geschichtenerzähler

… jeder ist anders, jeder ist wichtig, jeder bringt was mit und zusammen machen wir Schule.

Das sieht dann so aus:

 

Und das sagen die Kinder:
„Es wäre ja doof, wenn alle Kinder gleich wären, denn dann hätte man 2 gleiche Mannschaften, wenn man zum Fußballspielen rausgeht.“  (Paul)

„Ich find‘s toll, dass hier alle Kinder eine Chance haben.“  (Laura)

„Ich find meine Schulbegleiter lieb und ich fühl mich besser, wenn sie dabei sind. Ich find gut, dass es hier Schulbegleiter geben kann. Auch die Schule find ich gut, weil hier so viele Kinder sind, die nett sind.“  (Max)

„Es ist gut, dass ich was lerne. Ich find‘s gut, dass ich manchmal mit Frau Modrow und manchmal mit Frau Rignault lerne. Mir ist es egal, dass die Kinder hier so verschiedenen sind.“  (Dorian)

„Ich find das total gut, dass wir eine integrative Schule sind, weil es nicht so langweilig ist. Es ist mehr los.“  (Clemens)